DDoS-Schutz

Ein DDoS-Angriff ist eine spezielle Art der Cyber-Kriminalität. Der Distributed-Denial-of-Service (DDoS) Angriff ist ein „verteilter“ Denial-of-Service (DoS) Angriff, der wiederum eine Dienstblockade darstellt. Diese liegt vor, wenn ein angefragter Dienst nicht mehr bzw. nur noch stark eingeschränkt verfügbar ist. Auslöser ist in den meisten Fällen eine mutwillig herbeigeführte Überlastung der IT-Infrastruktur. Angreifer nutzen diese Art der Cyber-Kriminalität, um von ungeschützten Organisationen Lösegelder zu erpressen oder um andere kriminelle Handlungen durchzuführen, zu vertuschen oder vorzubereiten.

DDoS-Angriffe sind nichts Neues – laut Britannica geht der erste dokumentierte Fall auf Anfang 2000 zurück. Im Gegensatz zu jemandem, der deine Website hackt, schaden diese Arten von Angriffen normalerweise nicht deiner Website, sondern nehmen sie einfach für ein paar Stunden oder Tage aus dem Verkehr.

Was kannst du tun, um dich selbst zu schützen? Eine der besten Empfehlungen ist die Verwendung eines seriösen Sicherheitsdienstes von Drittanbietern wie Cloudflare oder Sucuri. Wenn du ein Unternehmen führst, kann es sinnvoll sein, in deren Premium-Pläne zu investieren.

Absichern kann man sich mit dem DDoS-Schutz von Cloudflare und Sucuri

Ihr fortschrittlicher DDoS-Schutz kann verwendet werden, um DDoS-Angriffe aller Art und Größe zu mildern, einschließlich solcher, die auf die Protokolle UDP und ICMP abzielen, sowie SYN/ACK, DNS-Verstärkung und Layer-7-Angriffe. Weitere Vorteile sind, dass du hinter einen Proxy gestellt wirst, der hilft, deine Ursprungs-IP-Adresse zu verbergen, auch wenn es nicht hundertprozentig sicher ist.